Bericht Fertigstellung

Radtour für das Spendenprojekt

Im August 2008 reiste der 2. Vorsitzende Martin Moder zusammen mit seinem Bruder Michael in die Ukraine, um dort eine Dorfschule in Solonchaki (Rayon Ochakiv – Gebiet Mykolayiv) zu besichtigen. Wie die Leiterin des Schulamtes in Ochakiv mitteilte, gibt es dort für die Schulkinder keine sanitären Einrichtungen. Um die Toilette aufzusuchen, müssen die Kinder das Schulgebäude verlassen und etwas mehr als 100 Meter zum nahe gelegenen Rathaus des Dorfes gehen. Dort befindet sich eine öffentliche Toilette, die aber in keiner Weise europäischen Normen entspricht. Bei den niedrigen Temperaturen des ukrainischen Winters ist es wohl für jeden leicht vorstellbar, dass der Gang zum „stillen Örtchen“ für die Schüler kein Vergnügen ist.

Seitens des staatlichen Schulamtes wurde über den Bau einer sanitären Einrichtung nachgedacht. Im Schulgebäude sind zwei nebeneinander liegende Räume vorhanden, die von der derzeitigen Nutzung als Lager zur sanitären Einrichtung umgebaut werden könnten. Da die zuständigen Behörden jedoch in absehbarer Zeit keine finanziellen Mittel besitzen, um das Bauprojekt zu realisieren, müssen die Kinder weiterhin die menschenunwürdige Toilette fernab des Schulgebäudes benutzen. Damit liegt das Vorhaben auf unabsehbare Zeit auf Eis.

Martin und Michael Moder besuchten am 12.08.2008 die Schule in Solonchaki und machten sich selbst ein Bild über die schlimmen Zustände vor Ort.

Nach dem Besuch der Schule wurde eine Prüfung des Bauprojekts durch Kinderherz Untermain zugesagt. Im Rahmen der Mitgliederversammlung am 25.09.2008 beschlossen die Mitglieder des Vereins einstimmig die zügige Umsetzung des ins Stocken geratenen Bauvorhabens.

Zurzeit wird ein Kostenvoranschlag für das mehrere tausend Euro teure Bauprojekt ausgearbeitet. Um das Vorhaben unterstützen zu können, wird Kinderherz Untermain e. V. im Winter 2008 / 2009 mehrere Lichtbildvorträge mit freiem Eintritt in der Untermain-Region präsentieren und im Rahmen dieser Veranstaltungen für die Unterstützung des Projekts durch Geldspenden werben. Weitere Aktionen des Vereins sind in Vorbereitung und können über den Menüpunkt „Aktuelles“ eingesehen werden.

Falls auch Sie die Schulkinder von Solonchaki unterstützen möchten, besteht die Möglichkeit einer zweckgebundenen Geldspende auf das Konto unseres Vereins. Geben Sie als Verwendungszweck bitte „SOLONCHAKI“ an. Gerne stellen wir Ihnen eine Bestätigung über die Geldzuwendung (Spendenbescheinigung) aus.

Manuel Lauterbach und Martin Moder

Fotodokumentation:


Ein Blick in einen nostalgisch wirkenden Klassenraum


Altes Lehrmaterial für den Mathematikunterricht


Die Sporthalle ist in einem schlechten Zustand


Die Decke der Sporthalle


Die öffentliche Toilette am Rathaus


Der Innenraum der Toilette